Digital und trotzdem zum Anfassen

Die Vernetzung von Einkaufsartikel im Verkaufsraum ermöglicht dem Kunden einzigartige Einkaufserlebnisse und dem Handel einzigartige Chancen. Durch den Einsatz von interaktiven Displays und WLAN-Zugängen werden Vorteile des Online-Einkaufs und –Handel in die stationäre Verkaufsfläche übertragen.

Produktinformationen auf den Punkt: Zusätzliche Produktinformationen, das Einblenden von Produktalternativen, der Ruf von Servicepersonal und das Bringen der gewünschten Ware kann der Kunde per Knopfdruck veranlassen. Dazu nutzt der Kunde entweder sein eigenes Handy oder die in der Nähe der Produkte zur Verfügung stehenden Displays. Der Kunde erlebt wichtige Informationen in einem Blick und in seinem Zugriff.

Virtuelle Anprobe:
Stilberatung und Austesten verschiedener Varianten durch das Einsetzen eines intelligenten Wandspiegels/ Point of Sales ermöglicht die virtuelle Anprobe. Dadurch kann der Kunde schnell Kombinationen ausprobieren, bevor er es selbst anprobiert. Der Kunde erlebt das „Austesten“ von Produkten und spielt mit möglichen Kombinationen.

Omni-Channel:
Der Kunde sieht die Verfügbarkeit des Produkts auf allen Kanälen. Der Kunde entscheidet durch welchen Kanal und wann er die Ware beziehen möchte. Er kann den Artikel reservieren, um diesen vor Ort zu begutachten, oder den Kauf direkt tätigen. Befindet er sich auf der Durchreise bzw. kann die Ware derzeit nicht transportieren, kann die Lieferung nach Hause veranlasst werden. Der Kunde erlebt die Vorteile der Vernetzung – egal wo er sich befindet, er entscheidet, wie er die gewünschten Produkte erhält.

Individuelle Produktvorschläge:
Der Kunde wird im Verkaufsraum authentifiziert und bekommt auf ihn zugeschnittene Produktvorschläge und Angebote, die aufgrund von seinen Interessen und seines Kaufverhalten erstellt werden können. Individuelle Rabatte und Aktionen können für besondere Stammkundschaft hinterlegt werden. Der Kunde genießt die Vorzüge der Individualisierung – die für ihn wichtigen Informationen und Angebote.

Elektronischer Einkaufszettel:
Ein elektronischer Einkaufszettel kann von mehreren Kunden erstellt werden. Via App kann der Kunde sich durch den Verkaufsraum navigieren lassen, um seinen Einkaufskorb gemäß Einkaufszettel zu füllen. Die ermöglicht ihm seinen Einkauf schnell zu tätigen.

Flexible Bezahlung:
Der Gang zur Kasse ist nicht notwendig. Artikel können direkt beim Verkäufer oder sogar per Self-check-out bezahlt werden. Dabei kann der Kunde seine favorisierte Bezahlmethode auswählen (PayPal, Sofort-Überweisung, Lastschrift etc.).

Sie betreiben selbst stationären Handel und möchten in den Dialog treten wie ein vernetzter Verkaufsraum in Ihrem Fall aussehen könnte? Dies sind einige wenige Anwendungsfälle, die möglich sind. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und unterstützen Sie gerne dabei Ihre Ideen in die Tat umzusetzen!

Von |2017-04-04T11:53:48+00:0015. März 2017|